Fragen und Antworten für Unternehmen

Auf unserer Website www.omnium.de/unternehmen finden Sie rechts oben den Button "Jetzt anmelden". Hier können Sie Ihre Daten eintragen und omnium bis zur Vereinbarung eines Interviews unverbindlich sowie vollumfänglich testen. Bis zum 15.07.2020 völlig kostenlos, danach gelten 9 kostenfreie Interviewvereinbarungen. Erst dann beginnt die kostenpflichtige Phase.

Bis zum 15.07.2020 ist es kostenfrei. Danach können Sie omnium bis zur neunten Vereinbarung eines Interviews mit dem passenden Kandidaten kostenfrei testen. Ab der zehnten Terminbuchung durch einen Kandidaten kostet es für Sie als Flatrate 429,-/Monat. Sie können so viele Jobs einstellen wie Sie möchten. Es wird auch keine Erfolgsprovision bei einer Interviewbuchung fällig. Wir freuen uns jedoch jederzeit über Ihr Feedback.

Nur wenn Sie keine weiteren Fachkräfte kennenlernen möchten. Die kostenpflichtige Nutzung von omnium beginnt mit der zehnten Interviewvereinbarung, nach der kostenfreien Testphase bis zum 15.07.2020.

Es kann von jeder der Vertragsparteien mit einer Frist von einer Woche zum Ende des jeweiligen Nutzungsmonats gekündigt werden.

Nein. Für Sie als Kunde*in läuft omnium webbasiert. Sie können bequem von Ihrem Rechner im Büro aus arbeiten. Die Web-App sowie die App im iOS und Google Play Store sind für die Kandidaten*innen.

Wenn Sie sich angemeldet haben, landen Sie auf Ihrem Dashboard, bei dem Sie immer die volle omnium-Übersicht haben. Hier können Sie das Plus-Zeichen nutzen, um einen neuen Job anzulegen. Wir haben zu jedem Feld kleine Erklärungen hinzugefügt. Sollten Sie sich doch mal unsicher sein, rufen Sie uns gerne an unter 07951-295944-00 oder schreiben uns unter kontakt@omnium-app.de, wir helfen Ihnen sehr gerne weiter.

Eine Übersicht einiger veröffentlichter Jobs können Sie jederzeit unter www.omnium.de ansehen. Sie haben 500 Zeichen für jede Jobbeschreibung zur Verfügung und 500 Zeichen für Ihre Firmenbeschreibung und können selbstverständlich auch Ihr Firmenlogo hinzufügen.

Die Auftragsverarbeitung (AVV) nach Art. 28 DSGVO hat im Mai 2018 die Auftragsdatenverarbeitung nach § 11 BDSG abgelöst. Sie liegt vor, wenn personenbezogene Daten im Auftrag durch andere Stellen (z.B. Dienstleister wie VMSysteme) erhoben, verarbeitet oder genutzt werden. Nach Art. 4 Nr. 8 DSGVO ist Auftragsverarbeiter eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet. Da dies jedoch nicht zutrifft, ist auch kein ADV notwendig.

Frau Messerschmidt

Vergiss Siri! Frag Andrea.

Hallo, ich bin Andrea Messerschmidt, deine persönliche Ansprechpartnerin für alle Belange rund um omnium. Sicher hast du noch Fragen, die ich dir gerne beantworte. Schreib mir eine E-Mail oder ruf mich an. Ich helfe dir sofort.